Zurück
Navigationspfad schließen
MENÜ
Menü schließen (mobiles icon)
Zurück
Header Titelbild

INFO

European Year of Cultural Heritage 2018 - Europäisches Kulturerbejahr 2018

Zurück

Das Europäische Kulturerbejahr 2018

European Year of Cultural Heritage - EYCH

Das Jahr 2018 wurde von der Europäischen Union zum Europäischen Jahr des Kulturerbes erklärt. Das Europäische Jahr des Kulturerbes, kurz: EYCH (European Year of Cultural Heritage) will die Bedeutung des gemeinsamen kulturellen Erbes betonen.

So unterschiedlich die einzelnen Länder und Regionen Europas auch sind, so sehr sind sie miteinander verbunden - durch eine gemeinsame europäische Geschichte, gemeinsame Werte und durch ein gemeinsames kulturelles Vermächtnis.

Was wir heute tun, ist das Kulturerbe von morgen

Wer bei Kulturerbe an alte Gebäude denkt, greift zu kurz. Denn Kulturerbe ist genauso vielfältig, bunt und wandelbar wie Europa selbst. Es besteht aus einer Vielzahl von Formen und Aspekten: Denkmälern, Stätten, Landschaften, handwerklichen Fertigkeiten, Tänzen, Gesängen, Kulinarik, spirituellen Riten, Brauchtum, Filmerbe und zahlreichen anderen Formen menschlicher Kreativität. Auch die Sammlungen, die in Museen, Bibliotheken und Archiven erhalten und gepflegt werden, zählen zum Kulturerbe. Dabei geht es nicht einfach um ein Bewahren, Konservieren und und Festhalten von Altem, sondern immer auch um den Blick auf Neues, denn: Was wir heute tun, ist das Kulturerbe von morgen.

Das EYCH 2018 beschäftigt sich mit zahlreichen aktuellen Themen rund um Kulturerbe. Herausforderungen wie Umweltbelastung, illegalem Handel mit Kulturgütern und Finanzierungsfragen soll dabei genauso begegnet werden wie Hemmnissen beim Zugang zu Kulturerbe. Die Bereiche der Digitalisierung, der innovativen Forschung und Entwicklung, Bildung, Kultur- und Kreativwirtschaft, Naturschutz oder regionale und ländliche Entwicklung sind hier eng miteinander verbunden. Kulturerbe ist nicht zuletzt ein großer Wirtschaftsfaktor. Besonders der Bereich des Tourismus, der laut einer Eurobarometer-Umfrage vom Dezember 2017 maßgeblich vom Kulturerbe profitiert, ist zur Arbeit mit innovativen, nachhaltigen Konzepten aufgerufen.

Kulturerbe entsteht durch uns alle

Diese vielfältige Auseinandersetzung mit dem Kulturerbe geschieht zwar einerseits durch die Arbeit von Expertinnen und Experten aus Politik und Zivilgesellschaft. Sie geht jedoch weit darüber hinaus. Denn Kulturerbe entsteht durch uns alle und geht uns alle etwas an. Daher sollten wir auch alle Zugang zu Kulturerbe haben. Das EYCH will daher möglichst viele Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft erreichen. Mit seinem partizipativen und integrativen Ansatz richtet sich das EYCH auch explizit an Kinder und Jugendliche.

Folgen Sie dem Europäischen Jahr des Kulturerbes in den Sozialen Medien

Join the conversation!

#EuropeforCulture

Instagram      Facebook      Twitter

Wie kann ich mitmachen?

Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, unser gemeinsames Kulturerbe zu erleben und mitzuwirken. Wir fordern alle öffentlichen und privaten TrägerInnen, BewahrerInnen und Vermittelnde von Kulturerbe dazu auf, aktiver Teil des Jahres zu werden. Dazu bietet das EYCH in ganz Europa zahlreiche Möglichkeiten. In Österreich versammelt die Website kulturerbejahr.at Projekte, die das Thema Kulturerbe hinaus in die breite Gesellschaft tragen. Große und kleine, nationale, internationale und regionale Projekte, die sich mit einem oder mehreren Aspekten des EYCH auseinandersetzen, sind willkommen. Ausstellungen, Festivals, Vermittlungsprojekte, Konferenzen, kulturelle Veranstaltungen, Fortbildungen, digitale Projekte und vieles mehr warten auf Sie.

Informieren Sie sich über die bereits bestehenden Projekte, werfen Sie einen Blick in unseren Veranstaltungskalender und besuchen Sie einen Event in Ihrer Nähe!

Organisieren Sie selbst ein EYCH-Event?

Wünschen sich größere internationale Sichtbarkeit und möchten Ihr Projekt mit dem offiziellen EYCH-Label versehen lassen? Projekte, Initiativen und Aktivitäten in und aus Österreich, die 2018 stattfinden, in Zusammenhang mit dem Thema Kulturerbe stehen und mindestens eines der Ziele des Europäischen Kulturerbejahres erfüllen, können auf unserer Website einfach um das Label ansuchen. Wie das funktioniert, erklärt kurz und bündig unser Infoblatt. Weitere Informationen finden Sie in unserem Downloadbereich.

Machen Sie mit, beteiligen Sie sich am Europäischen Kulturerbejahr und machen Sie Ihr Projekt zum EYCH-Projekt! Registrieren Sie sich ganz einfach unter MITMACHEN, um Ihr Projekt schnell und bequem online einzureichen:

Was passiert in Europa?

In ganz Europa sind Tausende von Veranstaltungen und Feierlichkeiten geplant. Neben Projekten und Initiativen in den EU-Mitgliedstaaten, Städten und Regionen werden auch von der EU finanzierte länderübergreifende Projekte durchgeführt. Ganze 39 europäische Länder begeistern sich für ihr gemeinsames kulturelles Erbe - lassen Sie sich von der Begeisterung anstecken und finden Sie heraus, was in Europa passiert!

Für das EYCH werden von der EU Finanzmittel in Höhe von 8 Millionen Euro bereitgestellt. Informieren Sie sich über Programme und Ausschreibungen auf EU-Ebene, die EYCH-Projekte fördern.

Grafik Landkarte Europa

EYCH-Schwerpunkte

Das Europäische Kulturerbejahr orientiert sich an vier großen Schwerpunktthemen: Engagement, Nachhaltigkeit, Schutz und Innovation von Kulturerbe. Ausgehend von diesen vier Schwerpunkten entwickelt die Europäische Kommission in Zusammenarbeit mit dem Europarat, der UNESCO und weiteren Partnern langfristige Projekte zu zehn Themen (zehn europäische Initiativen):

Möchten Sie herausfinden, wie diese Schwerpunkte in Österreich umgesetzt werden? Nutzen Sie die Suchfunktion nach Schwerpunkten und finden Sie nationale Projekte zu Ihrem Interessensgebiet in unserer Projektdatenbank.

Umsetzung in Österreich

Für die Umsetzung des Kulturerbejahres wurden nationale EYCH-KoordinatorInnen ernannt. Österreichs Koordinatorin ist Dr. Anna Steiner (Bundeskanzleramt). Für die Umsetzung in Österreich eine interministerielle Arbeitsgruppe im Bundeskanzleramt eingerichtet, in der sowohl die verschiedenen Bundesministerien als auch Vertreterinnen und Vertreter der Bundesländer, des Bundesdenkmalamtes, der Zivilgesellschaft etc. eingebunden sind.

Im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft wird am 6./7. Dezember 2018 in Wien die Abschlusskonferenz zum Kulturerbejahr unter dem Titel #EuropeforCulture stattfinden.

Informationsmaterialien zur Umsetzung des Kulturerbejahres in Österreich finden Sie in unserem Downloadbereich:

Bleiben wir in Kontakt

Sie interessieren sich für das Europäische Kulturerbejahr 2018 in Österreich? Bleiben Sie mit uns top informiert!

Lesen Sie laufend Neuigkeiten zum EYCH auf unserer Website

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um Neuigkeiten und Berichte zu erhalten

Haben Sie Fragen oder möchten Sie mit uns Kontakt aufnehmen?

     Dann schreiben Sie uns unter contact@kulturerbe.at

 

 

EYCH-Logo mit Slogan "Our heritage: Where the past meets the future", © Europäische Kommission