MENÜ
Menü schließen (mobiles icon)
Header Titelbild

Projektansicht

Interaktives Archiv Digitale Kunst international ADA

Interaktives Archiv Digitale Kunst international ADA

Ausstellung, Schau, Forschungstätigkeiten, Besuch, Austausch, Digitale Projekte

Das Archive of Digital Art (ADA www.digitalartarchive.at) ist das international umfassendste und zugleich bedeutendste Dokumentationsarchiv der zeitgenössischen Digitalen Kunst.

Durch die Zusammenarbeit mit renommierten MedienkünstlerInnen bietet ADA einen globalen Überblick zur immersiven, telematischen, genetischen und interaktiven Kunst unserer Zeit. Zudem verfolgt es das Ziel der Integration von Medienkunst in unser tradiertes Kulturerbe, in der sie bislang unterrepräsentiert ist durch zwei innovative Strategien: Einerseits die Entwicklung eines „Brücken-Thesaurus“, der vergleichende Forschung und Einbindung in die kunsthistorischen Archive ermöglicht, andererseits die Pionierforschung zu benutzerorientierten „Web 2.0, 3.0“-Strategien für Bild- und Videoarchive.

Im Vergleich zu passiven Archivierungsstrategien gelingt damit den Kulturwissenschaften ein Durchbruch, der nunmehr erstmals kollektive Wissensgenerierung ermöglicht. Verwendung findet ADA verstärkt an Schulen und Universitäten, da es zumeist die einzige Bildquelle der mittlerweile oftmals verlorenen Installationen darstellt.

ARCHIVE OF DIGITAL ART

Schwerpunkt
Wissenschaft für das Kulturerbe: Forschung, Innovation, Wissenschaft und Technologie zum Wohle des Kulturerbes
Ziele
  • Kulturerbe als Schlüsselkomponente der kulturellen Vielfalt und des interkulturellen Dialogs
  • Kulturerbe als Element der Beziehungen zwischen der Union und Drittländern
  • Personenzentrierte, inklusive, zukunftsorientierte, stärker integrierte, nachhaltige und sektorübergreifende Zugänge zum Kulturerbe
  • Innovative Modelle partizipativer Governance und Verwaltung
  • Zugänglichkeit des Kulturerbes für alle Menschen
  • Forschung und Innovation betreffend Kulturerbe, Statistiken
  • Synergien zwischen Kulturerbe und Umweltpolitik
  • Qualifikationen sowie Wissensmanagement und ‑transfer im Kulturerbesektor
  • Kulturerbe als eine Quelle der Inspiration für zeitgenössisches Schaffen und für Innovation
  • Bildung und lebenslanges Lernen
  • Interkultureller Dialog, Aussöhnung nach Konflikten und Konfliktprävention
  • Forschung und Innovation zum Kulturerbe
, (Bildrechte: © Donau-Universität Krems)
Bildrechte: © Donau-Universität Krems

Bildrechte: © Donau-Universität Krems
Bildrechte: © Donau-Universität Krems
Bildrechte: © Donau-Universität Krems
Bildrechte: © Donau-Universität Krems