MENÜ
Menü schließen (mobiles icon)
Header Titelbild

Projektansicht

Vergolder und Staffiererhandwerk - Ärzte der Heiligen

Vergolder und Staffiererhandwerk - Ärzte der Heiligen

Ausstellung, Schau, Besuch, Austausch

Die Ausstellung findet im Dezember/Jänner im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahr 2018 - European Year of Cultural Heritage 2018 statt.

Dabei handelt es sich um die erste Ausstellung im deutschsprachigen Raum welche sich mit dem Handwerk der Vergolder – Staffierer - Kirchenmaler auseinandersetzt. Es ist für die Fachgruppe der österreichischen Vergolder eine besondere Ehre, dies im Land Niederösterreich in der Diözese St. Pölten zu tun. Grundsätzlich soll ein Bogen der Geschichte des Handwerks und der Techniken im Laufe der Jahrhunderte gezeigt werden. Neben einem historischen Beitrag über die Zunft und altes Werkzeug gliedert sich die Ausstellung thematisch in 4 Schwerpunkte. Ergänzt werden diese Schwerpunkte durch historische Dokumente, Fotos, Filmmaterial und Filmpräsentation über die Entstehung eines Objektes, Werkstoffe und Utensilien, ev. Schauvergoldung, Ausbildung und Werdegang eines Vergolders. Eine Verbindung zum Ausstellungsort, dem Diözesanmuseum, soll durch den „goldenen Faden“ hergestellt werden. In Kooperation mit dem Museum sollen ca. 10 Objekte aus der Dauerausstellung des Museums besonders ausgeschildert werden und eine genaue Beschreibung hinsichtlich ihrer Vergoldertechnik erhalten.

Das Vergolder und Staffierer-Handwerk wurde mit all seinen Techniken von der österreichischen UNESCO- Kommission 2017 in die Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Die Ausstellung soll auch dazu dienen, diese Techniken einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren.

Schwerpunkt
Wertschätzung des Kulturerbes: Qualitätsstandards für Interventionen am Kulturerbe
Ziele
  • Beitrag des Kulturerbes zur Wirtschaft
  • Zugänglichkeit des Kulturerbes für alle Menschen
  • Strategien für regionale und lokal Entwicklung sowie nachhaltigen Tourismus
  • Qualifikationen sowie Wissensmanagement und ‑transfer im Kulturerbesektor
  • Bildung und lebenslanges Lernen
  • Forschung und Innovation zum Kulturerbe